Krisenanalyse: Trilogie zur Krisenkommunikation der Schweizerischen Nationalbank bei der «Dollar-Affäre»

Bis heute liefert die «Dollar-Affäre» der Schweizerischen Nationalbank im Winter 2011/2012 lehrreichen Anschauungsunterricht für Krisenkommunikation. Der Krisenblog hat in einer Artikelserie ausführlich analysiert, wie die Kommunikation der Nationalbank, ihres damaligen Präsidenten Philipp Hildebrand und weiterer Involvierter strategisch und inhaltlich glaubwürdiger hätte erfolgen können. Welche Fehler wurden gemacht? Was können Unternehmen und Persönlichkeiten daraus lernen, falls Sie selber in eine Krise geraten?

In dieser kostenpflichtigen Krisenanalyse bieten wir einen vielschichtigen Einblick in die Kommunikationswirkung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und eine Vielzahl von Lehren, die daraus gezogen werden können. Es handelt sich um drei Fallanalysen vom Januar 2012, die den Zeitraum vom 23. Dezember 2011 (Initialkommunikation der SNB) bis zum 9. Januar 2012 (Rücktritt von Philipp Hildebrand) beleuchten.

Eckdaten zur Krisenanalyse:
Seiten: 11
Wörter: 3’300
Zeichen: 25’000
Key-Learnings: mind. 7

Kaufpreis Krisenanalyse: CHF 590.00
(exkl. 8% MwSt)




Mit dem Kauf der Krisenanalyse akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie erhalten den Beitrag anschliessend per E-Mail an die angegebene Adresse zugeschickt. Weshalb dieser Preis? Erfahren Sie mehr im FAQ.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.