Ahoi im neuen Medienzeitalter, Wirtschaftskapitän!

Die kommunikative Strategie des NZZ-Verwaltungsrats zur Absetzung von Chefredaktor Markus Spillmann steuerte von Beginn weg auf einen Schiffbruch zu. Sie vertraut auf Prinzipien der «alten Schule», die im digitalen Zeitalter einem Sturm nicht standhalten. NZZ-Präsident Etienne Jornod ist ein typisches Beispiel für Wirtschaftskapitäne, die nicht mehr auf der Höhe der Zeit agieren. Continue reading

Share Button

NZZ-Verwaltungsrat: Nicht-Kommunikation und ihre Folgen

Was spielt sich derzeit rund um die renommierte «Neue Zürcher Zeitung» ab? Innert weniger Tage ist es dem Verwaltungsrat der NZZ gelungen, die einstige Institution in eine veritable Vertrauenskrise zu stürzen. Die Verantwortlichen lassen ihre Mitarbeitenden, Aktionäre, Werber, Leserschaft und Öffentlichkeit über die Hintergründe im Ungewissen – mit einschneidenden Folgen für die Glaubwürdigkeit der ganzen Institution. Continue reading

Share Button

Carna Grischa und der Schnitt ins eigene Fleisch

Der Marke «Carna Grischa» droht die Schlachtbank. Mit gravierenden Anfangsfehlern in Krisenmanagement und Krisenkommunikation hat sich einer der grössten Fleischhändler der Schweiz selber ans Messer geliefert.  Continue reading

Share Button

Kontroverse: Was darf ein Unternehmenssprecher privat twittern?

Was darf ein Mediensprecher privat twittern, ohne in einen öffentlichen Konflikt zu geraten? Mit dieser Frage sieht sich derzeit ein SBB-Sprecher konfrontiert. Dessen Beobachtungen zur Deutschen Bahn auf Twitter endeten in einer prominenten Story der Gratiszeitung «20 Minuten» und haben online eine kontroverse Debatte entfacht. Continue reading

Share Button

Der grosse Überlegungsfehler von Bundesrat Schneider-Ammann

Bundesrat Johann Schneider-Ammann gerät wegen der «Steueroptimierung» der Ammann-Gruppe wiederholt in die Schlagzeilen. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Denn die Kommunikationsstrategie des Schweizer Wirtschaftsministers weist einen fundamentalen Überlegungsfehler auf. Continue reading

Share Button

Der PR-Irrtum von Intrum Justitia im Tages-Anzeiger

Inkassofirmen wie Intrum Justitia haben ein ramponiertes Image. Auf einer ganzen Seite im Tages-Anzeiger wird versucht, das Bild vom «bösen» Schulden-Eintreiber in Richtung gutmütiger, stets hilfsbereiter Firma zu korrigieren. Es bleibt beim Versuch. Denn die PR-Aktion bewirkt genau das Gegenteil. Continue reading

Share Button

Krisenkommunikation zu #Gerigate: Chefredakteure auf dünnem Eis

Mit der Affäre #Gerigate haben mindestens vier Chefredakteure und ein Ex-Chefredaktor ihre Glaubwürdigkeit verloren. Der Fall Geri Müller bringt sie in arge Erklärungsnot. Aus Sicht Krisenkommunikation verfolgen sie unterschiedliche Strategien, um sich aus der Affäre zu ziehen. Alle wirken bisher unglaubwürdig und schüren den Verdacht der Manipulation. Continue reading

Share Button

Fall Geri Müller: Vom medialen Drang zur Skandalisierung

Die Entwicklungen im «Fall Geri Müller» sind kein Zufall. Sie sind vielmehr ein Spiegel für den desolaten Zustand der Medien. Es gibt gute Gründe, weshalb die Schweizer Medienhäuser ihre Arbeit selbstkritischer reflektieren sollten. Die Leserschaft hätte mehr Ausgewogenheit, Transparenz und somit ein Gesamtbild von Stories verdient. Sonst droht dem Journalismus ein weiterer Verlust an Ansehen und Glaubwürdigkeit. Continue reading

Share Button

Fall Geri Müller: Patentrezepte helfen nicht bei Fehlhandlungen

Der Badener Stadtammann und Grüne Nationalrat Geri Müller gerät wegen «Nackt-Selfies» in die Schlagzeilen. Das ruft neben vielen anderen auch die Frage nach der Art und Weise der Krisenkommunikation auf. Warum gängige Ratschläge in einem solchen Fall nicht helfen – und weshalb Geri Müller seine aktuelle politische Karriere nicht mehr retten kann. Daran dürfte auch der (zu kurz) geratene Befreiungsschlag nichts ändern. Artikel aktualisiert am 23.8.2014 / 09:00 Uhr. Continue reading

Share Button

Hilfe, ein TV-Team steht vor der Tür.

Wie können Sie optimal vorgehen, wenn plötzlich ein TV-Nachrichtenmagazin anruft und einen kritischen Beitrag über Sie oder Ihr Unternehmen senden will? Hier finden Sie die Handlungsanleitung, wie sich mit einem kurzen Interview oder Statement ein kritisch gefärbter Beitrag glaubwürdig ins richtige Licht rücken lässt. Continue reading

Share Button